Neuigkeiten

Aktuelle Beilage

Aktuelle Produkneuheiten und Top-Angebote finden Sie in unseren aktuellen Beilagen. Schauen Sie sich jetzt die Angebote für die einzelnen Standorte an.

Bitte beachten Sie jeweils die angegebene Gültigkeit.

Weiterlesen...

#GARTEN2017

Verlass dich auf dein Baugefühl! Unser neuer Gartenkatalog ist randvoll mit Ideen und Anregungen für Ihren Garten! Stöbern Sie auf 40 Seiten durch die neusten Gartentrends und entdecken...

Weiterlesen...

Verstärkung gesucht!

Sie möchten sich beruflich verändern? Wir bieten Ihnen interessante, sichere Arbeitsplätze und Sie arbeiten in einem sympathischen und dynamischen Team. Interessiert? Jetzt bewerben!

Aktuell sind mehrere Stellenangebote verfügbar.

Weiterlesen...

Newsletter-Service

Hier können Sie sich ganz einfach für unseren Newsletter anmelden. Die Anmeldung ist kostenlos und jederzeit abbestellbar! Mit dem Bruchof-Newsletter bekommen Sie die neusten Infos rund um ...

Weiterlesen...


Geldanlage: Immobilien schlagen Aktien, Gold und Sparbuch

- Wer vor zehn Jahren 30.000 Euro Eigenkapital in eine Wohnung in einer deutschen Großstadt investierte und diese jetzt verkauft, darf sich über einen satten Gewinn freuen.

Mehr erfahren

Einbruchschutz von der Steuer absetzen

- Trendwende: Nach jahrelang steigenden Einbruchszahlen sind die Werte 2017 zurückgegangen. Ein Grund dafür: Die Bürger investieren in den Einbruchschutz. Und der Fiskus unterstützt sie dabei. So lässt sich der professionelle Einbau von Alarmanlagen, Spezialfenstern, Bewegungsmeldern und Co. steuerlich als Handwerkerleistungen im Haushalt absetzen. Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte...

Mehr erfahren

Gefährlicher Trend: Niedrige Zinsen und steigende Immobilienpreise

- Das anhaltend niedrige Zinsniveau sorgt weiter für einen Boom am Immobilienmarkt. Doch verlockend günstige Zinsen bergen auch Risiken, denn wer heute zu aktuellen Konditionen ein Eigenheim erwirbt, muss auch später unter veränderten Bedingungen in der Lage sein, die monatliche Belastung zu tragen.

Mehr erfahren

Bundesweite Prognose: Immobilienpreise steigen bis 2030

- Die Kaufpreise für Immobilien werden vor allem in und um die urbanen Zentren weiter ansteigen. In mehr als der Hälfte der 401 deutschen Kreise und Städte können Haus- und Wohnungsbesitzer davon ausgehen, dass ihre Immobilie bis mindestens 2030 an Wert zulegt.

Mehr erfahren